Die „Blaue Stunde“ legte sich über die alte, ehemals römische Stadt Basilea, die Zeit zwischen Nacht und Tag, die Stille der Dämmerung, die Tiere der Nacht schon zur Ruh gebettet, jedoch die Tiere des Tages noch im Schlummer. Nebelschwaden über dem Rhein und den Fluss nahen Gassen, leises Plätschern des Flusses als einziges Geräusch.

Mensch und Tier nichts ahnend, nichts wissend, sich in falscher Sicherheit wiegend, schlafend, können sich nicht erträumen, welch schreckliches Erwachen ihnen droht…

Still und leise durchschneiden drei Schiffe die Wasser des Rheins, lautlose Ruderschläge bringen den Tod…

Das vorderste Schiff mit einem Wolfskopf geschmückt an Bug und Heck, flach liegend im Wasser, der Schlachtenwolf genannt. Im Bug steht ein gerüsteter, bewaffneter Krieger in braunes Leder, schwarzes Metall, Wolfsfelle umfliessen seine Schultern, das Schiff besetzt mit den besten seiner Krieger und Schildmaiden, fährt Isolfur der Eiswolf an der Spitze seiner Armee aus dem eisigen Norden!Es folgt ein ebensolches Schiff bewehrt mit Bärenköpfen, im Kielwasser der Schlachtenwolf, fährt sie, die Bärenpranke! Im Bug der mächtige Krieger Alfur Bjarki Mattur gerüstet in braunes Leder und Bronze zum Kampf bereit, bewaffnet mit seiner gefürchteten, blutdürstigen Doppelaxt, sein Schiff besetzt mit den gefürchteten Berserkern, die Elitetruppe Odins. Bereit das Grauen in Basilea zu verbreiten!

Das dritte Drachenboot mit seinen geschnitzten, schwarzen Rabenköpfen, die Schnäbel aufgerissen und rot vom Feindesblut, die Rabenschwinge! Im Bug der treue, schnelle, gewitzte Blar der Rabenkrieger in schwarz-roter Rüstung, mit blankem, scharfem Schwert führt er seine Schiffsbesatzung, die schnellsten Krieger und Schildmaiden, an die Flanken und zur Verfolgung der Feinde seines Anführers!

Zusammen bilden die Drachenboote das Heer von Torgus Caturix, einer nordischen Grosssippe von den zerklüfteten Küsten Norwegens, welche brandschatzend durch Europa zieht… So nehmt Euch in Acht vor Isolfur, seinen Kriegern und Schildmaiden!