Markus Laemlé

Verein Schweizer Phantastikautoren

Halle 2.1, Stand 000

Samstag

Markus Laemlé gewährt einen exklusiven Einblick in das noch nicht veröffentlichte Roman-Manuskript der Science-Fiction Trilogie Meta-Rigons.

 

Er berichtet, wie in seiner Romanwelt fremdartige Kreaturen – Ausserirdische? – die Welt bedrohen, Androiden ein gefährliches Eigenleben entwickeln und das Gefüge von Realität und Fiktion auf mysteriöse Weise ins Wanken gerät.

Eine verschworene Gemeinschaft von Freunden mit übernatürlichen Kräften, die sie erst entdecken, eine militärische Spezialeinheit, die zum Teil unter dem hypnotischen Bann des Gegners steht, und ein mystisches Fabelwesen, das zuerst gefunden werden muss, stellen sich der Übermacht entgegen, welche die Menschheit mit einem unheimlichen Verfahren für immer verändern oder aber komplett auslöschen will. Bei diesem Überlebenskampf spielen ein paar alte Manuskripte des Protagonisten – Fakt oder Fiktion? – eine wichtige Rolle, die den Freunden Hinweise liefern. Die Erkenntnis daraus: Schriftstellerinnen und Schriftsteller sollten vorsichtig sein, was sie für Geschichten schreiben; sie könnten plötzlich wahr werden…