Cosplay-Infos

Cosplayers welcome!

Wir freuen uns auf viele CosplayerInnen aus dem In- und Ausland! BesucherInnen beachten bitte unseren Cosplay Respect Code.

Es besteht keine Kostüm-Pflicht.

Angaben zu Auflagen betreffend der Corona-Situation werden laufend hier aufgeführt.

Im Moment scheint alles noch unklar und etwas kompliziert zu sein. Wir sind aber sicher, dass wir gute Lösungen finden, damit ihr eure Kostüme in Basel tragen könnt.

Cosplay trotz Verhüllungsverbot?

Das Schweizer Stimmvolk hat in einer Abstimmung ein «Verhüllungsverbot» angenommen. Derzeit erreichen uns  daher diverse Anfragen, ob trotz dieses Verhüllungsverbots Cosplay-Kostüme, die auch das Gesicht bedecken, noch erlaubt sind.

In Basel galt schon in früheren Jahren ein sogenanntes Vermummungsverbot auf öffentlichem Grund. Darum ändert sich eigentlich nichts für CosplayerInnen, die nach Basel kommen möchten: Wie bisher sollten auf öffentlichem Grund, in Geschäften und in öffentlichen Verkehrsmitteln die Personen in den Kostümen zu erkennen sein.

Was es derzeit etwas kompliziert macht, ist die Maskenpflicht betreffend Corona. Wir dürfen uns nicht verhüllen, müssen aber eine Maske tragen (‘-‘). Und diese Maske sollte eine übliche Hygiene-Maske sein und nicht ein Cosplay-Kunstwerk. Ob alle Besucher eine Hygiene-Maske tragen müssen, ist noch offen. Ebenfalls, was dies genau für Cosplayer bedeuten würde. Wir gehen aber davon aus, dass wir eine stimmige Lösung für alle finden werden. Auf der Bühne gilt dann selbstverständlich keine Maskenpflicht und Cosplay Contests gibt es im Oktober auf jeden Fall. Der gesunde Menschenverstand wird uns durch diese Wirren leiten…

Aus Sicherheitsgründen dürfen generell aber wie bisher keine Geschäfte, Banken oder Restaurants mit einer Cosplay-Vollmaske betreten werden und natürlich muss auch unsere Waffenregelung beachtet werden: Wir möchten ja nicht, dass ihr für die Kosten eines Grosseinsatzes der Polizei haften müsst.

Anyway: Kostüme, die das ganze Gesicht verdecken, sollten idealerweise so gebaut sein, dass der Kopfteil erst an der Messe angezogen werden muss. Dies hat ja in den letzten Jahren problemlos geklappt. Innerhalb des Messegeländes sind auch Cosplay-Kopfbedeckungen erlaubt und wer nur vom Parkhaus über den Platz zur Messe rüber geht, wird auch keine Probleme haben. Falls im Oktober ein Impfausweis kontrolliert werden muss, sollten wir natürlich die Person dem Ausweis zuordnen können. Bei „heiklen“ Kostümen empfiehlt sich darum eine Voranmeldung – dann wird die Eingangskontrolle einfacher. Wir werden übrigens auch unter den gegebenen Umständen wieder für eine zügige Eintrittskontrolle sorgen.

Wer bei der Kostüm-Herstellung Schwierigkeiten oder Fragen hat, darf sich gerne an uns wenden: cosplay@fantasybasel.ch.

Wie bisher stehen bei uns vor Ort Umkleidekabinen und Schminktische zur Verfügung und auch eine Kleiderdeponie/Garderobe ist eingerichtet.

Natürlich informieren wir alljährlich die Behörden und die ÖV-Betriebe; wir dürfen daher von einer vernünftigen Auslegung der „neuen“ Vorschriften ausgehen, denn ganz Basel freut sich riesig auf unsere Con und auf euch!

Weitere Infos findest du hier: